BBN Radio
Wie Komme Ich
In Den Himmel
RadioBibel-InstitutLive ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Anmelden|Kursauswahl|Häufig gestellte Fragen|BI-Streaming-Hilfe|Über Uns|BBN vermitteln|Studenten-Feedback|
Studenten-Login
Angemeldete Studenten
Benutzername:
Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzernamen vergessen?
Noch kein Student
MACH DICH BEREIT; DEINEM GOTT ZU BEGEGNEN!
MACH DICH BEREIT; DEINEM GOTT ZU BEGEGNEN!

„Ich hab´ da eine Frage…!“ fragen bringen unseren Denkapparat in Bewegung. Das ist gut – oder? Lesen Die doch mal, welche Antworten man mir auf einige einfache, aber lebenswichtige Fragen gegeben hat.

Frage an einen Ehrgeizigen: „Entschuldigen Sie, aber was ist für Sie das Wichtigste im Leben?“ Ohne Zögern kommt die Antwort: „Geld verdienen, Erfolg haben und im Leben vorankommen!“ Zweifellos eine ehrliche Antwort, aber können Geld und Erfolg dem Leben wirklich Sinn geben? Jesus Christus, der Sohn Gottes, sagt in der Bibel: „Was wird es einem Menschen helfen, wenn er die ganze Welt gewinnt und sein Leben verliert?“ (Markus 8,36). Und: „Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes!“ (Matthäus 6,33).

Frage an einem Humanisten: „Entschuldigen Sie, meinen Sie wirklich, dass der Mensch grundsätzlich gut ist?“ Er antwortet: „Ja, natürlich, wir alle sind von Natur aus gut und können immer noch besser werden. Schlecht ist nur das, wovon man denkt, dass es schlecht ist. Solange man niemandem schadet, ist alles erlaubt!“ Der Humanist geht nicht davon aus, dass er einmal vor Gott Rechenschaft ablegen muss über ihr Leben. Gott warnt uns aber: “Niemand betrüge sich selbst“ (Die Bibel: 1.Korinther 3,18). Genau das tut, wer meint, dass in ihm nichts Schlechtes ist. Gott sagt: „Alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten.“ und: „Mach dich bereit, deinem Gott zu begegnen!“ (Die Bibel: Römer 3,23: Amos 4,12).

Frage an einen Gleichgültigen, der das Leben genießt mit jedem Spaß und jedem Vergnügen: „Entschuldigen Sie bitte, könnten Sie mir sagen, was mit uns nach dem Tod passiert?“ Er ist überrascht. Vielleicht hat er sich noch nie Gedanken darüber gemacht. „Das kann ich Ihnen sagen“, antwortet er: „Zwei Meter unter der Erde ist Schluss!“ Wie bei einem Tier. Für ihn gibt es keine unsterbliche menschliche Seele. Jesus Christus dagegen sprach von einem Mann, der starb und begraben wurde: „Als er im Totenreich seine Augen aufschlug und in Qualen war…“ (Die Bibel: Lukas 16,23). Es gibt also eine ewige Hölle. Aber Gott spricht auch deutlich von Gläubigen, die nach ihrem Tod direkt zu ihm in den Himmel kommen. Für ewig.

Frage an einem Theologen: „Entschuldigen Sie,  könnten Sie mir den Weg in den Himmel zeigen?! „Ganz einfach. Treten Sie unserer Kirche bei und führen Sie ein anständiges, religiöses Leben. Dann wird Gott ihre guten Taten gegen die schlechten aufwiegen und Sie kommen wahrscheinlich in den Himmel.“ Da widerspricht Gott aber vehement. Er sagt zu denen, die an seinen Sohn Jesus Christus glauben: „Aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben, und das nicht aus euch – Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme“ (Die Bibel: Epheser 2,8-9). Entscheidend ist also, an wen wir glauben!

Und hier eine Frage an Sie: „ Wie können Sie Gewissheit erhalten, zu Gott in den Himmel zu kommen?“ Die Antwort des Wortes Gottes, der Bibel, ist kurz und präzise: „ So hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn – Jesus Christus – gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat“ (Johannes 3,16). Das bedeutet: Wer Jesus Christus sein Leben anvertraut, dem schenkt Gott ewiges Leben. Dazu lade ich Sie herzlichst ein: Glauben Sie an Jesus Christus und vertrauen Sie Ihm ihr Leben an. Er liebt Sie und will Sie reich beschenken!                           Rudi Joas

Autor   Rudi Joas    Erscheinungsdatum:  5/15/2012 4:03 PM
Anzahl der Internetbesucher:  783


Nächster Artikel: ZWEI NEUE KURSE!!!
Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre