BBN Radio
Wie Komme Ich
In Den Himmel
RadioBibel-InstitutLive ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Anmelden|Kursauswahl|Häufig gestellte Fragen|BI-Streaming-Hilfe|Über Uns|BBN vermitteln|Studenten-Feedback|
Studenten-Login
Angemeldete Studenten
Benutzername:
Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzernamen vergessen?
Noch kein Student
KATASTROPHE MIT HAPPY END
Gesellschaft & Familie

KATASTROPHE MIT HAPPY END

Ostern steht vor der Tür. Die Zeit, in der Schokoladen-Osterhasen die Lebkuchen im Supermarkt ablösen und bunte Ostereier an den noch kahlen Bäumen hängen. Mehr oder weniger passend dazu laufen Jesus-Filme im Fernsehen rauf und runter.
Doch Ostern hat eine Geschichte: Die Geschichte von Ostern ist eine schreckliche Katastrophe mit einem absoluten Happy End. Es ist die Geschichte Gottes mit den Menschen, mit Ihnen und mir. Schauen Sie sich um: Wir leben in einer kaputten Welt. Unter uns herrschen Mord und Totschlag, Neid und Hass. Nationen führen Kriege gegeneinander. Und selbst der Gartenzaun wird zur Front, wo Nachbarn nicht in Frieden miteinander leben. Sicher können Sie eigene Erfahrungen zu dieser Liste hinzufügen, die zeigen: Diese Welt ist einfach nicht so, dass man darin in Frieden leben kann.
Der Mensch ist schuldig vor Gott, weil er fern von ihm lebt. Wer will sich schon von einem Gott reinreden lassen? Doch Gott hatte dem Menschen das Leben geschenkt, als er ihn in Perfektion schuf. In seiner unendlichen Liebe will Gott nicht zusehen, wie seine Menschen zugrunde gehen. Er sehnt sich nach Frieden mit uns und unter uns. Aber das geht nur, wenn wir mit ihm gemeinsam das Leben erleben. Wir müssen zu ihm zurückkehren. Nur wie? Er sandte Rettung – einen Helden: Jesus Christus.
Doch anstatt Jubel und Freudenschreie erntete er Spott und Hohn. Er selbst wurde Opfer von Mord und Hass. In einem furchtbaren Szenario wurde er als Unschuldiger angeklagt, verurteilt und hingerichtet. „Verachtet war er und von den Menschen verlassen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut; wie einer, vor dem man das Gesicht verbirgt, so verachtet war er, und wir achteten ihn nicht“ (Jesaja 53,3). Als seine Leiche von dem Holzkreuz genommen wurde, war die Hoffnung gestorben – war das das Ende? Nach seinem Tod schien in einem Grab die Hoffnung auf Rettung begraben.
Doch noch war die Geschichte nicht zu Ende. Eindeutig tot verließ er nach drei Tagen lebendig das Grab. Jesus Christus ist auferstanden. Unglaublich? Mehrere 100 Zeugen bestätigen es. Die Beweise sind eindeutig und historisch belegt. Jesus Christus lebt. Wie hätte er auch vom Tod festgehalten werden können? (Apostelgeschichte 2,24). Er war Gott in Menschengestalt – das Leben selbst.
Was wie die schlimmste Katastrophen aussah, wurde zum glücklichsten Happy End. Denn Jesus Christus starb, damit eine verlorene Welt gerettet werden kann: Er hat unsere Schuld bezahlt. Deshalb ist Jesus Christus dem Tod nicht von der Schippe gesprungen. Er hat durch die Auferstehung den Tod überwunden und ihm die Schippe aus der Hand genommen! Wenn Sie Ihr schuldbeladenes Leben ohne Gott durch Jesus Christus in Ordnung bringen, bekommen Sie Frieden mit Gott und Frieden in Ihrem Herzen. Dann verliert der Tod seine Schrecken. Denn wenn Sie seinen Worten, der Bibel, Glauben schenken, dann schenkt Gott Ihnen ewiges Leben, das hier auf der Erde beginnt und im Himmel ewig weitergeht.       Stifungswerk Missionswerk Heukelbach


An dieser Stelle möchten wir Ihnen ganz gerne einen Bibelkurs empfehlen, den wir für nützlich halten, und hier für Sie zur Verfügung stellen möchten.

DAS HEIL  - Sprecher: Wilhelm Pahls

Beschreibung: Der bekannte Prediger Wilhelm Pahls spricht in diesen 8 feinfühligen Reden über Themen wie: „Der beste Bauplan“; „Unglaube, Aberglaube und Okkultismus“; „Was kommt auf uns zu?“ und „Reich und doch so arm“. Es geht um die frohe Botschaft des Evangeliums, das Heil durch Jesus Christus. Dieser Kurs eignet sich für die, die noch nicht sicher sind, ob sie die Ewigkeit im Himmel verbringen werden und auch für die, die anderen Menschen helfen wollen, das Evangelium zu verstehen. Wilhelm Pahls ist deutscher Evangelist und Prediger. Er war Mitgründer und später Leiter des Missionswerks “Die Bruderhand”. Es gibt 8 Lektionen in diesem Kurs

***

Die Bibel sagt: Gott liebt diese Welt. Er liebt jeden Menschen und möchte, dass wir in Gemeinschaft mit ihm leben. Es gibt einen einfachen Weg, um mit Gott versöhnt zu werden...




Autor   Stifungswerk Missionswerk Heukelbach    Erscheinungsdatum:  3/25/2013 4:08 PM
Anzahl der Internetbesucher:  505


Nächster Artikel: SIE SIND EINE WERTVOLLE PERSON
Voriger Artikel: ICH HABE GOTT GEFUNDEN!
Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre