BBN Radio
Wie Komme Ich
In Den Himmel
RadioBibel-InstitutLive ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Anmelden|Kursauswahl|Häufig gestellte Fragen|BI-Streaming-Hilfe|Über Uns|BBN vermitteln|Studenten-Feedback|
Studenten-Login
Angemeldete Studenten
Benutzername:
Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzernamen vergessen?
Noch kein Student
WER VERGIBT, LEBT GESÜNDER!

WER VERGIBT, LEBT GESÜNDER!


„Wer vergibt, lebt gesünder!“ Das ist das Ergebnis einer amerikanischer Studie. Menschen, die nicht vergeben können, leiden häufiger an Migräne, Bluthochdruck, Depressionen oder Schlafstörungen. Kein Wunder, denn Wut und Rache kosten schließlich Energie. Das ist eigentlich nichts Neues. Wie wichtig Vergebung ist und dass sie eng mit unserem Wohlbefinden zusammenhängen, ist schon seit Jahrtausenden bekannt. In der Bibel, dem Wort Gottes, lesen wir davon. Das Thema „Vergebung“ nimmt in der Bibel einen zentralen Platz ein. Jesus Christus, der Sohn Gottes, lehrt uns, zu Gott zu beten: „…vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldnern“ (Matthäus 6,12). Erst wenn wir Gottes Vergebung erfahren haben, können wir auch untereinander nachhaltig vergeben und so Versöhnung in unseren gestörten Beziehungen erleben.

„Vergib uns unsere Schuld …!“ Gottes Vergebung ist existenziell wichtig. Weil wir Sünder sind, tun wir leider nicht nur Gutes, sondern auch viele böse Dinge. Wir lügen und stehlen, neiden und hassen, mobben und beleidigen. Sind gewalttätig in Gedanken, mit Worten und Fäusten. Die Sünde macht Beziehungen kaputt. Und uns selbst auch, weil sie uns von Gott trennt. Die Sünde schiebt sich wie eine dunkle Wolke zwischen uns und das helle Licht der Liebe Gottes. Nur durch Gottes Vergebung können wir von der Sünden befreit und von ihren schlimmen Folgen geheilt werden.

Erfahrungsbericht von einem, der sich in Sünde verstrickte.
Seine Schuld lag schwer auf seiner Seele. Sie nahm ihm alle Lebensfreude und allen Lebensmut. Aus seinem Tagebuch in Psalm 32: „Denn als ich es wollte verschweigen, verschmachteten meine Gebeine …wie es im Sommer dürre wird.“ Er fühlte sich wie ein Verdurstender in der Wüste. Und dann endlich war er bereit, das einzige Richtige zu tun. Er bat Gott um Vergebung: „Gott, sei mir gnädig …und tilge meine Sünden nach deiner Barmherzigkeit“ (Psalm 51). In dem Moment wurde es hell in seinem Inneren. Er konnte aufatmen und sich freuen. Gott hatte die dunkle Wolke der Schuld weggenommen.

„Vergib uns unsere Schuld – wie auch wir vergeben unseren Schuldnern!“ Wie viel Schaden könnte vermieden werden, wenn wir, von Gottes Liebe bewegt, über die Lippen bringen würden:„Es tut mir leid. Bitte vergib mir!“ Wenn wir Vergebung von Gott empfangen haben, bekommen wir von ihm auch die Kraft unseren Mitmenschen zu vergeben. Oder sie um Vergebung zu bitten. Man kann dieses Wunder erleben, dass ein hartes Herz durch ehrliche Vergebung weich wird und fähig wird, Gottes Liebe weiterzugeben. So kehren Versöhnung und Frieden in Beziehungen ein. Tränen werden getrocknet und verletzte Seelen heilen. So werden wir zu Friedensstiftern und lernen mit Gottes Hilfe Streit, Wut und Bitterkeit zu überwinden. „Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus“ (Epheser 4,32).

Neuanfang! Jesus Christus sagt: „Siehe ich mache alles neu!“ (Offenbarung 21,5). Er hat durch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung für unsere Sünden bezahlt und uns den Weg zu Gott freigemacht. Er möchte auch in Ihrem Leben etwas Neues schaffen und kaputte Beziehungen heilen. Tun Sie den ersten Schritt. Öffnen Sie Ihr Herz für die heilbringende Gnade Gottes in Jesus Christus. Bete Sie zu ihm. Ich wünsche Ihnen, dass Sie bald die Erfahrung von Gottes Vergebung machen und versöhnt werden mit ihm!

An dieser Stelle möchten wir Sie gerne auf einige unserer 52 Bibelkursen aufmerksam machen, die Ihnen kostenlos zur Verfügung stehen: Christliche Lebensführung


Autor   Peter Bronclik    Erscheinungsdatum:  5/11/2017 1:18 PM
Anzahl der Internetbesucher:  3794


Nächster Artikel: EINE WUNDERVOLLE AUFGABE...
Voriger Artikel: KEIN WORT IST MEHR NÖTIG
Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre