BBN Radio
Wie Komme Ich
In Den Himmel
RadioBibel-InstitutLive ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Anmelden|Kursauswahl|Häufig gestellte Fragen|BI-Streaming-Hilfe|Über Uns|BBN vermitteln|Studenten-Feedback|
Studenten-Login
Angemeldete Studenten
Benutzername:
Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzernamen vergessen?
Noch kein Student
LEBEN IN DER ZUKUNFT

Vergessen Sie nicht:Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten zu einem unvergänglichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbteil, das in den Himmeln aufbewahrt ist für euch

Christen leben in der Zukunft. Ihre gegenwärtigen Taten und Entscheidungen werden von dem Wissen gelenkt, dass sie einen lebendigen, auferstandenen Erlöser haben, dem sie eines Tages gegenüberstehen werden. Genau wie ein verlobtes Paar alle Pläne im Hinblick auf die künftige Hochzeit macht, leben echte Christen in der Erwartung, Jesus Christus zu schauen.


Umgürtet die Lenden eurer Gesinnung“, ermahnt uns Petrus. Das heißt nichts anderes als: „Sammelt eure Gedanken! Seid diszipliniert und besonnen!“ Petrus vergleicht einen wartenden Christen mit einem Mann in langen Gewändern, der sein Rock in den Gürtel steckt, um ungehindert laufen zu können. Wenn Sie Ihre Gedanken auf die Wiederkunft Christi konzentrieren und Ihr Leben dementsprechend ausrichten, können Sie all dem Weltlichen entfliehen, das Sie nur belastet und Ihren geistlichen Fortschritt hemmt. Möglicherweise hat Petrus dabei an das erste Passahmahl gedacht: Die Juden sollten das Passahmahl in Eile zu sich nehmen, stets bereit zum sofortigen Aufbruch.

Wie das Endprodukt von der Einstellung der Maschine abhängt, so wird auch unser Handeln von unserer inneren Einstellung bestimmt. Ein Christ, der Gottes Herrlichkeit im Blick hat, ist viel eher bereit zum Gehorsam gegen Gott als ein Christ, welcher die Wiederkunft des Herrn außer Acht lässt. Andachten von Warren W. Wiersbe "durchs Jahr". Mit freundlicher Genehmigung der Christlichen Verlagsgesellschaft Dillenburg.

Lesen Sie: Titus 2,11-15

Praktische Schritte: Schlagen Sie das Wort Hoffnung in einem guten Wörterbuch nach. Denken Sie über unsere lebendige Hoffnung nach.

Beten Sie: Danken Sie Gott, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergeboren hat zur lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten... Bitten Sie IHN um seine Führung!


An dieser Stelle möchten wir Ihnen gerne einen Bibelkurs empfehlen, den wir für nützlich halten, und hier für Sie gerne zur Verfügung stellen möchten. Alle unsere Glaubenskurse sind kostenlos!


Beschreibung: In 14 befreienden Lektionen legt Paul Timblin den Galaterbrief aus und konfrontiert uns mit der Frage, welche Rolle das Gesetz in unserem Leben spielt. In diesem Schreiben an die Gemeinden in Galatien lernen wir die heilsgeschichtliche Bedeutung des Gesetzes: seine Funktion als Zuchtmeister und Pädagoge. Paulus betont hier die Rechtfertigung durch die Gnade und nicht durch das Gesetz, denn das Gesetz fordert Kraft von dem, der sie nicht hat, und verflucht ihn, wenn er diese Kraft nicht aufbringt. Das Evangelium, im Gegenteil, gibt demjenigen Kraft, der keine besitzt, und segnet ihn durch die Anwendung dieser Kraft. Der Galaterbrief fordert uns auf, anstatt der Gesetzlichkeit ein Leben der Nachfolge unter der Leitung des Geistes zu führen. Paul Timblin ist Lehrer und Fachbereichsleiter für Systematische Theologie in der Bibelschule Brake.

  
"Aber Gott, der reich ist an Barmherzigkeit, hat in seiner großen Liebe, mit der er uns geliebt hat, auch uns, die wir tot waren in den Sünden, mit Christus lebendig gemacht – aus Gnade seid ihr selig geworden und er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus, damit er in den kommenden Zeiten erzeige den überschwänglichen Reichtum seiner Gnade durch seine Güte gegen uns in Christus Jesus.Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme. Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen". Epheser 2,4-10

Der Herr segne Sie tief und reich! In ihm und seinem Dienst verbunden, Ihr

BBN BI-Team


Autor   BBN Staff    Erscheinungsdatum:  9/26/2018 2:10 PM
Anzahl der Internetbesucher:  2811


Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre