BBN Radio
Wie Komme Ich
In Den Himmel
RadioBibel-InstitutLive ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Anmelden|Kursauswahl|Häufig gestellte Fragen|BI-Streaming-Hilfe|Über Uns|BBN vermitteln|Studenten-Feedback|
Studenten-Login
Angemeldete Studenten
Benutzername:
Passwort:


Passwort vergessen?
Benutzernamen vergessen?
Noch kein Student
GESEGNETE EHEN
Gesegnete Ehen

Wer ist der Herr unserer Ehen?
„Wenn der Herr das Haus nicht baut, arbeiten seine Erbauer vergebens daran“ (Psalm 127,1). Dies gilt auch für die Ehe. Lassen wir Gott unsere Ehen bauen? Das ist die entscheidende Frage. Die Ehe ist sein Gedanke und sein Geschenk an uns. Gott will alles investieren, damit Ehe gelingen kann. Nur wenn Eheleute Vertrauen zu Gott haben, können sie Ehekrisen durchstehen. Wir dürfen getrost mit seiner Hilfe rechnen.

Unsere Ehen sind gefährdet! Satan ist Gottes Feind und der Feind der Menschen und somit auch der Feind der Ehen. Eheleute müssen wachsam sein, dass sie nicht den Versuchungen nachgeben, sondern einander treu bleiben. Dass sie Nein zur Sünde und Nein zum Ehebruch sagen. Nur Gott kann dir Sicherheit geben. Gott will bauen und bewachen.

Auf das Fundament kommt es an! In 1. Korinther 3,11 lesen wir: „Denn einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. „  Dieses Fundament ist krisensicher. Es hat seine Bewährungsprobe schon längst bestanden. Als Jesus am Kreuz für uns Menschen starb, liebte er uns bis in den Tod. Keine Liebe kann stärker sein, Als Auferstandener zeigte Jesus seinen Triumph über die Sünde und den Tod. Keine Macht kann stärker sein. Habt ihr euch und eure gemeinsame Zukunft dem Herrn Jesus anvertraut?

Betet füreinander und miteinander!
Betende Eheleute erlauben Gott, an ihrer Ehe zu bauen und sie zu bewahren. Aber nicht erst dann beten, wenn wir nicht mehr weiterwissen. Wir sollten von Anfang an mit Gott im Gespräch sein. Betet miteinander. Ihr könnt nicht Besseres für eure Ehe tun.

Lernt gemeinsam! Vielleicht werdet ihr ein Eheseminar besuchen oder gute christliche Ehebücher lesen. Alles das ist gut, doch das Entscheidende ist, was Jesus sagt: „Lernt von mir!“ In der Ehe geht es nicht in erster Linie um bestimmte Techniken, sondern um die Gesinnung. Wir sind nicht so ideal, wie wir es von uns oder unserem Ehepartner meinen. Unser Charakter muss sich ändern, wenn die Beziehung vertieft und die Freude aneinander wachsen soll. Gott kann uns nur dann helfen, wenn wir uns öffnen und von dem Herrn Jesus lernen. Deshalb wird in einer gesunden Ehe auch die Bibel gelesen. Sie ist das allerbeste Ehebuch.

Sprecht miteinander – vergebt einander! Wo nicht miteinander geredet wird, stirbt die Beziehung. Es kommt zum langweiligen Nebeneinander und zermürbenden Gegeneinander. Keine Ehe kann gut gelingen, wenn man nicht gelernt hat, Schuld einzugestehen und einander Schuld zu vergeben. Es sind ja nicht immer große Dinge. Nein, sondern auch die kleinen Unzufriedenheiten und spitzen Bemerkungen, die Vergleiche mit anderen und die versteckten Vorwürfe belasten die Ehe. Sprechen wir doch miteinander, denn Vergebung und Heilung der Beziehung sind möglich. „Seid aber zueinander gütig, mitleidig und vergebt einander, so wie auch Gott in Christus euch vergeben hat!“ (Epheser 4,32).

Macht die Tür weit auf!
Ihr seid nicht nur für euch da. Wenn Eheleute nur an sich denken, werden sie am Ende verarmen. Wenn aber der Herr Gelegenheit hat mitzubauen, wird die Ehe auch dadurch bereichert und andere Menschen lernen die Liebe Gottes kennen. Ehepaare, die Jesus als ihren Herrn kennen, werden gastfrei sein und anderen überzeugend zeigen können, dass es sich lohnt, mit Jesus zu leben. Josua sagte einmal: „Ich aber und mein Haus, wir wollen dem Herrn dienen!“ (Josua 24,15).

„Über dies alles aber zieht die Liebe an, die den Band der Vollkommenheit ist“ (Kolosser 3,14). Dazu ist entschlossenes Handeln nötig. Pflegt diese Liebe, die aus der Liebe Gottes genährt wird. Und so wird eure Ehe Bestand haben! Gott selbst will alles daran setzen.
                                                                                                                                           Siegfried Leferink


Kostenlos! Online Bibelkurs "Das Eheleben"

Sprecher: Dr. Roger Peugh

Beschreibung: Gesunde Familien bedeuten gesunde Gemeinden. In diesen 9 wohltuenden Ansprachen geht es in erster Linie um das Leben in der Familie, aber auch wie die Prinzipien für das Eheleben das Gemeindeleben prägen können. Dr. Peugh spricht darüber wie Gott über die Ehe denkt und behandelt auch die Themen: Liebe, die Rolle des Ehemannes und der Ehefrau, Kommunikation, sexuelle Beziehung in der Ehe und Kindererziehung. Dr. Roger Peugh war 20 Jahre u.a. in der Gemeindegründungsarbeit in Deutschland tätig und war Mitgründer der „Konferenz für Gemeindegründung“. Zurzeit ist er Professor der Weltmission am Grace Theological Seminary.

Es gibt 9 Lektionen in diesem Kurs  





Autor   Siegfried Leferink    Erscheinungsdatum:  8/23/2012 11:35 AM
Anzahl der Internetbesucher:  745


Nächster Artikel: WEG MIT DEN SORGEN!
Voriger Artikel: WAS GLAUBEN SIE DENN!?
Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre