BBN Radio
Wie komme ich
in den Himmel
RadioBibel-Institut Live ChatRessourcenSprachenKontaktSpenden
Programme|Aktualisierungen|Mobilgeräte|Technische Hilfsmittel|Den Glauben vertiefen und vermitteln|Fotoalbum|Über uns|
BBN Radio Live Hören

Radioprogramm - aktuell:
Zeitlose Botschaften
Missionswerk Heukelbach
BBN Programm-Kategorien

BBN auf Abruf

Abenteuer zwischen Himmel und Erde
Kinder und Erwachsene


BBN Bibel Konferenz
Verschiedene Sprecher

BBN Bibelstunde
Winrich Scheffbuch

Bibel Panorama
Rüdiger Klaue

Bibelkunde
Benedikt Peters

Bibelseminar für Alle
Dr. Roger Liebi

Christopher, die Kirchenmaus
Kinder u. Erwachsene

Die Kinderhörbibel
Kinder u. Erwachsene

Die Tägliche Bibellese
Reiner Unglaub

Durch Die Bibel
Kai-Uwe Woytschak


Familie im Blickpunkt
Verschiedene Sprecher

Für Sie gelesen
Missionswerk Mitternachtsruf


Gottesdienst
Winrich Scheffbuch

Ihre Fragen - Gottes Antwort
Dieter Weidensdörfer

Kindertreff / Radio Doppeldecker
Kinder u. Erwachsene

Wissenschaft, Bibel und Erlösung
Prof. Dr. Werner Gitt

Zeitlose Botschaften
Missionswerk Heukelbach

BBN Bibel Konferenz

Wöchentliche Sendezeiten:
Montag - Freitag: 2:00 am, 8:00 am, 1:00 pm, 8:00 pm
Samstag: 2:00 am, 8:00 am, 1:00 pm, 8:00 pm

"BBN Bibel Konferenz”. Schalten Sie ein, die besten Prediger der letzten Jahrzehnte zu hören.

Jede Woche präsentieren wir Ihnen, Botschaften über den Glauben an Jesus Christus, mit verschiedenen Sprechern, zum Beispiel: Dr. Roger Liebi; Wilfried Plock; Dieter Boddenberg; Pastor Winrich Scheffbuch; Dr. David Jaffin; Evangelist Wilhelm Pahls; Hartmut Jaeger; Bernhard Müller; Prof. Herbert J. Jantzen; Roland Antholzer; Evangelist Wilhelm Busch u. andere Verkündiger.

Auf Abruf

    Montag
    Dienstag
    Mittwoch
    Donnerstag
    Freitag
    Samstag
  Für Hilfe klicken Sie hier



BBN Bibel Konferenz Sendeplan
*
AUGUST

Wilhelm Pahls. Seit dem Alter von 25 Jahren ist Wilhelm Pahls als vollzeitlicher Evangelist im Einsatz und hat viele Evangelisationen durchgeführt – anfangs hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, später auch in verschiedenen Ländern der Welt. Er gehört zu den bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum. 1960 war er Mitgründer und später Leiter des Missionswerks DIE BRUDERHAND

01.08.2014    Gottes unbegreifliche Tat - Teil 1
02.08.2014    Gottes unbegreifliche Tat - Teil 2




JULI

Michael Kotsch Geboren 1965, verheiratet mit Viviane Kotsch, drei Kinder. Studium der Theologie an der STH Basel (1986-1991). Studium der Theologie, Religionswissenschaft und Ökologie (Mensch - Gesellschaft - Umwelt) an der Universität Basel (1991-1995). Religionslehrer im Auftrag der Reformierten Kirche Basel - Stadt / Basel - Land (1990-1995). Lehrer für Kirchengeschichte, Konfessions- und Sektenkunde, Religionswissenschaft und Apologetik an der Bibelschule Brake (seit 1995). Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft für biblische Ethik in der Medizin (ABEM) (seit 1999). Mitarbeit im Vorstand des Bibelbundes (ab 2000, seit 2005 als Vorsitzender). Vorlesungen zur Kirchengeschichte und Konfessionskunde an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH) (seit 2004). Promotionsstudien im Bereich der Kirchengeschichte (seit 2004). Autor für verschiedene theologische Zeitschriften, Verfasser mehrerer Bücher zu apologetischen und religionswissenschaftlichen Themen

01.07.2014    Jakobus 1,19-2,13 b
02.07.2014    Jakobus 1,19-2,13 c
03.07.2014    Jakobus 2,14-26 a
04.07.2014    Jakobus 2,14-26 b
05.07.2014    Jakobus 2,14-26 c

07.07.2014    Jakobus 3,1-18 a
08.07.2014    Jakobus 3,1-18 b
09.07.2014    Jakobus 3,1-18 c
10.07.2014    Jakobus 4,1-12 a
11.07.2014    Jakobus 4,1-12 b
12.07.2014    Jakobus 4,1-12 c

Dr. David Jaffin wurde 1937 als Sohn jüdischer Eltern in New York, USA geboren und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie an der New York University und promovierte zum Doktor der Philosophie.

14.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 1
15.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 2
16.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 3
17.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 4
18.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 5
19.07.2014     Joseph und Jesus, der Leidensweg der Erwählten Gottes - Teil 6

21.07.2014    Von der wahren Weisheit - Alles Irdische ist eitel - Teil 1
22.07.2014    Von der wahren Weisheit - Alles Irdische ist eitel - Teil 2
23.07.2014    Von der wahren Weisheit - Torheit und Weisheit sind beide eitel - Teil 1
24.07.2014    Von der wahren Weisheit - Torheit und Weisheit sind beide eitel - Teil 2
25.07.2014    Von der wahren Weisheit - Alles hat seine Zeit - Teil 1
26.07.2014    Von der wahren Weisheit - Alles hat seine Zeit - Teil 2

Wilhelm Pahls. Seit dem Alter von 25 Jahren ist Wilhelm Pahls als vollzeitlicher Evangelist im Einsatz und hat viele Evangelisationen durchgeführt – anfangs hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, später auch in verschiedenen Ländern der Welt. Er gehört zu den bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum. 1960 war er Mitgründer und später Leiter des Missionswerks DIE BRUDERHAND

28.07.2014    Freundschaft , Liebe, Sexualität, Ehe - Teil 1
29.07.2014    Freundschaft , Liebe, Sexualität, Ehe - Teil 2
30.07.2014    Sieg über Unglaube, Aberglaube und Okkultismus
31.07.2014    Gottes unbegreifliche Liebe
JUNI

Wilhelm Pahls. Seit dem Alter von 25 Jahren ist Wilhelm Pahls als vollzeitlicher Evangelist im Einsatz und hat viele Evangelisationen durchgeführt – anfangs hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, später auch in verschiedenen Ländern der Welt. Er gehört zu den bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum. 1960 war er Mitgründer und später Leiter des Missionswerks DIE BRUDERHAND

2.06.2014    Beter nach dem Herzen Gottes - Teil 1
3.06.2014    Beter nach dem Herzen Gottes - Teil 2
4.06.2014    Wenn wir beten, arbeitet Gott - Teil 1
5.06.2014    Wenn wir beten, arbeitet Gott - Teil 2

Winrich Scheffbuch Jahrgang 1938. Während des Theologiestudiums Arbeiter in der Gesenkschmiede bei Daimler-Benz. Bezirksjugendpfarrer im Schwarzwald, dann 30 Jahre als Gemeindepfarrer der Ludwig-Hofacker-Kirche in der Stuttgarter Innenstadt. Als Präsident des Missionswerks Licht im Osten seit 1969 Einsatz für verfolgte Christen hinter dem eisernen Vorhang. Seit 1980 Exekutiv-Direktor der weltweiten Aktion Hilfe für Brüder zur Unterstützung evangelikaler Missionskirchen in der 3. Welt. Seit 25 Jahren gleichzeitig auch Leiter des evangelikalen Entwicklungsdienstes Christliche Fachkräfte International und des Kurzzeitdienstes CO-Workers International in Stuttgart.

 6.06.2014    Gott hört Gebet

Wilhelm Busch geb. 27. April 1897 in Elberfeld, heute zu Wuppertal; gest. 20.Juni 1966 in Lübeck. War deutscher Pfarrer, Evangelist und Schriftsteller.

 7.06.2014    Hat beten Zweck?

Wilhelm Pahls. Seit dem Alter von 25 Jahren ist Wilhelm Pahls als vollzeitlicher Evangelist im Einsatz und hat viele Evangelisationen durchgeführt – anfangs hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, später auch in verschiedenen Ländern der Welt. Er gehört zu den bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum. 1960 war er Mitgründer und später Leiter des Missionswerks DIE BRUDERHAND

09.06.2014    Niemand kommt an Gott vorbei
10.06.2014    Unglaube, Aberglaube, Okkultismus - Teil 1
11.06.2014    Unglaube, Aberglaube, Okkultismus - Teil 2
12.06.2014    Lebenswende - Die Wichtigste Entscheidung im Leben
13.06.2014    Höhepunkte - die drei größten Siege in der Weltgeschichte
14.06.2014    Vier Wege zur Ewigkeit - Auf welchem bist du? - Gleichnis vom Sämann - Markus Kapital 4

16.06.2014    Religion oder Evangelium?
17.06.2014    Zweimal geboren
18.06.2014    Sehnsucht nach Geborgenheit  - Lukas 15,11-24 ...der verlorene Sohn
19.06.2014    Jesus Christus lebt! - Apg 19,23ff
20.06.2014    Liebe ohne Ende - Joh 13,1
21.06.2014    Der Weg zur Errettung

Michael Kotsch Geboren 1965, verheiratet mit Viviane Kotsch, drei Kinder. Studium der Theologie an der STH Basel (1986-1991). Studium der Theologie, Religionswissenschaft und Ökologie (Mensch - Gesellschaft - Umwelt) an der Universität Basel (1991-1995). Religionslehrer im Auftrag der Reformierten Kirche Basel - Stadt / Basel - Land (1990-1995). Lehrer für Kirchengeschichte, Konfessions- und Sektenkunde, Religionswissenschaft und Apologetik an der Bibelschule Brake (seit 1995). Mitarbeit in der Arbeitsgemeinschaft für biblische Ethik in der Medizin (ABEM) (seit 1999). Mitarbeit im Vorstand des Bibelbundes (ab 2000, seit 2005 als Vorsitzender). Vorlesungen zur Kirchengeschichte und Konfessionskunde an der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH) (seit 2004). Promotionsstudien im Bereich der Kirchengeschichte (seit 2004). Autor für verschiedene theologische Zeitschriften, Verfasser mehrerer Bücher zu apologetischen und religionswissenschaftlichen Themen

23.06.2014    Jakobus 1,1-18 a
24.06.2014    Jakobus 1,1-18 b
25.06.2014    Jakobus 1,1-18 c
26.06.2014    Jakobus 1,2-18 a
27.06.2014    Jakobus 1,2-18 b
28.06.2014    Jakobus 1,2-18 c

30.06.2014    Jakobus 1,19-2,13 a

MAI

Dr. David Jaffin wurde 1937 als Sohn jüdischer Eltern in New York, USA geboren und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie an der New York University und promovierte zum Doktor der Philosophie.

01.05.2014    David wird König über ganz Israel, Samuel 5, 1-25
02.05.2014    Biblische Gestalten unser Spiegelbild, Teil 1
03.05.2014    Biblische Gestalten unser Spiegelbild, Teil 2

Dr. Manfred Weise

05.05.2014    Blutarmut-harmlos oder gefährlich?
06.052014     Dir sind deine Sünden vergeben
07.05.2014    Plötzliche Bauchschmerzen was kommt danach?
05.05.2014    Heilung des ganzen Menschen
09.05.2014    Religionen, Sekten und Christentum
10.05.2014    Die Freude in Jesus Christus

Johannes Vogel, wurde geboren 1965 in Hagen (Westfalen), verheiratet, 4 Kinder. Nach einer Ausbildung als Fotokaufmann und nach einer theologischen Ausbildung an der Freien Theologischen Fachschule Breckerfeld wurde er später 1. Vorsitzender des Bibel-Centers Freie Theologische Fachschule Breckerfeld.

12.05.2014    Prophetie als Prüfstein oder Panikmittel?, Teil 1
13.05.2014    Prophetie als Prüfstein oder Panikmittel?, Teil 2
14.05.2014    Israel, ein verfluchbares Volk? Teil 1
15.05.2014    Israel, ein verfluchbares Volk? Teil 2
16.05.2014    Feinde Israels. Teil 1
17.05.2014    Feinde Israels, Teil 2

Roland Antholzer ist Diplompsychologe, geb. 1943, verheiratet. Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Tübingen. Während des Studiums Bekehrung zu Jesus Christus. Erst Tätigkeit mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, dann in einer Fachklinik für Suchtkranke, jetzt vollzeitlich in Schulungsarbeit und Vortragstätigkeit sowie in Gemeindeaufbauarbeit engagiert. Roland Antholzer ist 1. Vorsitzender der GIBB - Gemeindeorientierte Initiative für biblische Beratung.

19.05.2014    Die Waffenrüstung in der Seelsorge - Teil 1
20.05.2014    Die Waffenrüstung in der Seelsorge - Teil 2
21.05.2014    Identitätskrise - aber mein Leben ist Christus - Teil 1
22.05.2014    Identitätskrise - aber mein Leben ist Christus - Teil 2
23.05.2014    Zur Ruhe kommen - auf der Couch oder am Kreuz? - Teil 1
24.05.2014    Zur Ruhe kommen - auf der Couch oder am Kreuz? - Teil 2

26.05.2014    Das Unheil nimmt seinen Lauf – Kain und Abel - Teil 1
27.05.2014    Das Unheil nimmt seinen Lauf – Kain und Abel - Teil 2
28.05.2014    Christus in mir - nicht ich! Kol 3,1-11 und Kol 2,9-10 - Teil 1
29.05.2014    Christus in mir - nicht ich! Kol 3,1-11 und Kol 2,9-10 - Teil 2
30.05.2014    Ausgebrannt - Burnout unvermeidbar? Teil 1
31.05.2014    Ausgebrannt - Burnout unvermeidbar? Teil 2

APRIL

Horst Borutta

01.04.2014    Jesus Christus - mit ihm eine herrliche Zukunft
02.04.2014    Der Heilige Geist im Leben der Gläubigen
03.04.2014    Der Herr Jesus Christus nimmt den Sünder an
04.04.2014    Jesus Christus der Sohn Gottes
05.04.2014    Merkmale der Wiedergeburt

Dr. theol. Roger Liebi (Dipl.Mus.,B.Th.,Th.D.), Jahrgang 1958, verheiratet, sechs Kinder, studierte Musik, Sprachen der biblischen Welt (Griechisch, klassisches und modernes Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch) und Theologie. Er ist als Bibellehrer und Referent in verschiedenen Ländern tätig. Als Bibelübersetzer hat er bisher im Rahmen von drei Projekten mitgewirkt. Ferner ist er Autor zahlreicher Publikationen. Am Whitefield Theological Seminary in Florida (USA) hat er mit einer Dissertation über den Zweiten Tempel in Jerusalem promoviert.

07.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 1
08.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 2
09.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 3
10.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 4
11.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 5
12.04.2014    Von Ur nach Salem - Teil 6

14.04.2014    Ein Volk kehrt Heim - Teil 1
15.04.2014    Ein Volk kehrt Heim - Teil 2
16.04.2014    Ein neuer Blick auf die Passionswoche und ihren jüdischen Hintergrund

Dr. David Jaffin wurde 1937 als Sohn jüdischer Eltern in New York, USA geboren und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie an der New York University und promovierte zum Doktor der Philosophie.

22.04.2014    Mose und Jesus, die großen Befreier, Teil 1
23.04.2014    Mose und Jesus, die großen Befreier, Teil 2
24.04.2014    Mose und Jesus, die großen Befreier, Teil 3
25.04.2014    Mose und Jesus, die großen Befreier, Teil 4
26.04.2014    Das Leiden der Juden

28.04.2014    Jakobs Kampf mit Gott
29.04.2014    Der Auferstandene Christus als unser Seelsorger
30.04.2014    Die Emmaus Jünger
MÄRZ

Dr. theol. Roger Liebi (Dipl.Mus.,B.Th.,Th.D.), Jahrgang 1958, verheiratet, sechs Kinder, studierte Musik, Sprachen der biblischen Welt (Griechisch, klassisches und modernes Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch) und Theologie. Er ist als Bibellehrer und Referent in verschiedenen Ländern tätig. Als Bibelübersetzer hat er bisher im Rahmen von drei Projekten mitgewirkt. Ferner ist er Autor zahlreicher Publikationen. Am Whitefield Theological Seminary in Florida (USA) hat er mit einer Dissertation über den Zweiten Tempel in Jerusalem promoviert.

01.03.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 6

Benedikt Peters, schwedischer Staatsbürger, geboren 1950 in Helsingfors/Helsinki (Finnland), seit 1960 in der Schweiz wohnhaft, seit 1978 verheiratet, vier Kinder, Wohnsitz in Arbon am Bodensee. 1974 bis 1977 Besuch einer Bibel– und Missionsschule in der Schweiz; von 1980 bis 1985 Studium der griechischen und hebräischen Philologie an der Universität Zürich, 1986 bis 1993 Redakteur in einem christlichen Verlag; seit Frühjahr 1993 vollzeitlich im übergemeindlichen und konfessionell ungebundenen Dienst als Bibellehrer tätig im gesamten deutschsprachigen Raum sowie in Süd– und in Osteuropa. Autor einer Reihe von Büchern zu biblisch-theologischen und zu zeitgeschichtlichen Themen.

03.03.2014      Weder Diktatur - Teil 1
04.03.2014      Weder Diktatur - Teil 2
05.03.2014      Weder Diktatur - Teil 3
06.03.2014      Weder Diktatur - Teil 4
07.03.2014      Weder Diktatur - Teil 5
08.03.2014      Weder Diktatur - Teil 6

10.03.2014     Weder Diktatur - Teil 7
11.03.2014     Weder Diktatur - Teil 8
12.03.2014     Gnade und Gottesfurcht - Teil 1
13.03.2014     Gnade und Gottesfurcht - Teil 2
14.03.2014     Gnade und Gottesfurcht - Teil 3
15.03.2014     Bibelübersetzungen

Norbert Lieth ist 1955 in Deutschland geboren. Er ist verheiratet und hat 4 Kinder. Nach seiner Bekehrung und Wiedergeburt stießen Norbert Lieth und seine Frau zum Missionswerk Mitternachtsruf. Nach Abschluss der Bibelschule in Montevideo, erarbeitete er sich seine Grundlage auf verschiedenen Missionsbasen in Südamerika. Vor einigen Jahren folgten sie dann dem Ruf für den Dienst in Europa. Heute gehört Norbert als Vorstandsmitglied dem Mitarbeiterstab des Mitternachtsrufs in Pfäffikon ZH an. Seine wohl wichtigste Aufgabe ist der Verkündigungsdienst.

17.03.2014     Frei werden, frei sein
18.03.2014     Der große Irrtum
19.03.2014     100 Jahre Tel Aviv
20.03.2014     Weihnachten im Römerbrief
21.03.2014     Vom Glück im Unglück
22.03.2014     Ein Wort, das alles in den Schatten stellt

Wolfgang Bühne, Publizist und Evangelist. Autor von folgenden Büchern (exemplarisch):Zum Dasein verflucht, Die Fessel der Freien

24.03.2014     Sehet zu, dass euch niemand verführe - 1. Kö. 13 (Teil 1)
25.03.2014     Sehet zu, dass euch niemand verführe - 1. Kö. 13 (Teil 2)
26.03.2014     Sehet zu, dass euch niemand verführe - 1. Kö. 13 (Teil 3)
27.03.2014     Was ist das Evangelium?
28.03.2014     Was wir aus dem Familienleben der Patriarchen lernen können
29.03.2014     Mitten unter die Wölfe -  Aus dem Leben des japanischen Evangelisten Matsuzaki

Horst Borutta

31.03.2014    Jesus Christus - das Licht der Welt

FEBRUAR

Roland Antholzer ist Diplompsychologe, geb. 1943, verheiratet. Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Tübingen. Während des Studiums Bekehrung zu Jesus Christus. Erst Tätigkeit mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, dann in einer Fachklinik für Suchtkranke, jetzt vollzeitlich in Schulungsarbeit und Vortragstätigkeit sowie in Gemeindeaufbauarbeit engagiert. Roland Antholzer ist 1. Vorsitzender der GIBB - Gemeindeorientierte Initiative für biblische Beratung.

01.02.2014    Der Sündenfall - die Folgen

Dr. theol. Roger Liebi (Dipl.Mus.,B.Th.,Th.D.), Jahrgang 1958, verheiratet, sechs Kinder, studierte Musik, Sprachen der biblischen Welt (Griechisch, klassisches und modernes Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch) und Theologie. Er ist als Bibellehrer und Referent in verschiedenen Ländern tätig. Als Bibelübersetzer hat er bisher im Rahmen von drei Projekten mitgewirkt. Ferner ist er Autor zahlreicher Publikationen. Am Whitefield Theological Seminary in Florida (USA) hat er mit einer Dissertation über den Zweiten Tempel in Jerusalem promoviert.

03.02.2014    Der Heilige Geist - Wer er ist - Teil 1
04.02.2014    Der Heilige Geist - Wer er ist - Teil 2
05.02.2014    Der Heilige Geist - Was er tut - Teil 3
06.02.2014    Der Heilige Geist - Was er tut - Teil 4
07.02.2014    Waren die Götter der Heiden wirklich Astronauten? - Teil 1
08.02.2014    Waren die Götter der Heiden wirklich Astronauten? - Teil 2

10.02.2014    Wenn Gott wirklich existiert - warum spüre ich so wenig davon? - Teil 1
11.02.2014    Wenn Gott wirklich existiert - warum spüre ich so wenig davon? -  Teil 2
12.02.2014    Bibel und Wissenschaft - hat die Wissenschaft Verspätung? - Teil 1
13.02.2014    Bibel und Wissenschaft - hat die Wissenschaft Verspätung? - Teil 2
14.02.2014    Bibel und Wissenschaft - hat die Wissenschaft Verspätung? - Teil 3
15.02.2014    Bibel und Wissenschaft - hat die Wissenschaft Verspätung?  - Teil 4

Dr. David Jaffin wurde 1937 als Sohn jüdischer Eltern in New York, USA geboren und studierte Geschichte, Kunstgeschichte und Psychologie an der New York University und promovierte zum Doktor der Philosophie.

17.02.2014    Abrahams Versuchung und die Bestätigung der Verheissung
18.02.2014    Der Vierfache Segen Abrams - Teil 1
19.02.2014    Der Vierfache Segen Abrams - Teil 2
20.02.2014    Abram und Melchisedek - Teil 1
21.02.2014    Abram und Melchisedek - Teil 2
22.02.2014    Der Ewige Bund und der neue Name Abrahams

Dr. theol. Roger Liebi (Dipl.Mus.,B.Th.,Th.D.), Jahrgang 1958, verheiratet, sechs Kinder, studierte Musik, Sprachen der biblischen Welt (Griechisch, klassisches und modernes Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch) und Theologie. Er ist als Bibellehrer und Referent in verschiedenen Ländern tätig. Als Bibelübersetzer hat er bisher im Rahmen von drei Projekten mitgewirkt. Ferner ist er Autor zahlreicher Publikationen. Am Whitefield Theological Seminary in Florida (USA) hat er mit einer Dissertation über den Zweiten Tempel in Jerusalem promoviert.

24.02.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 1
25.02.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 2
26.02.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 3
27.02.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 4
28.02.2014    Führen wirklich alle Religionen an das gleiche Ziel? -Teil 5
Wilfried Plock wurde 1957 geboren. Nach Schule und Bundeswehr absolvierte er ein Missionsseminar und war anschließend in der Gemeinde (aufbau) arbeit in Karlsruhe und Mannheim tätig. Heute ist er Leiter der Konferenz für Gemeindegründung (KfG), Redakteur der Zeitschrift "Gemeindegründung" und freier Wortverkündiger in Evangelisationen und Gemeindeseminaren. Seine Heimatgemeinde ist die Freie christliche Gemeinde Hünfeld (Hessen).

01.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 2
02.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 3
03.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 4
04.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 5

06.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 6
07.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 7
08.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 7
09.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 9
10.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 10
11.01.2014    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 11

Bernhard Müller, geb. 1939, in Norddeutschland. Nach einer äußeren und
inneren Krise bekehrte sich Bernhard Müller 1957 zu Jesus Christus.
Er ist verheiratet seit 1961 und hat zwei Töchter und drei Enkelkinder.
Ab 1970 neben Familie, Beruf und örtlicher Gemeindearbeit,
überregionaler Verkündigungsdienst. Jetzt Glied der evangelikal
ausgerichteten Gemeinde „Freie Christen“ in Bietigheim-Bissingen.
Radioprediger über die „Stimme des Evangeliums“ seit 2004.

13.01.2014    Ebenbild Gottes
14.01.2014    Die Fülle in Christus
15.01.2014    Das richtige Gottesbild - Teil 1
16.01.2014    Das richtige Gottesbild - Teil 2
17.01.2014    Die unsichtbare Welt
18.01.2014    Jesus ist nahe

Wilhelm Pahls. Seit dem Alter von 25 Jahren ist Wilhelm Pahls als vollzeitlicher Evangelist im Einsatz und hat viele Evangelisationen durchgeführt – anfangs hauptsächlich im deutschsprachigen Raum, später auch in verschiedenen Ländern der Welt. Er gehört zu den bekanntesten Evangelisten im deutschsprachigen Raum. 1960 war er Mitgründer und später Leiter des Missionswerks DIE BRUDERHAND

20.01.2014    Lebensgefahr - der Gefährlichste Platz auf der Welt - Teil 1
21.01.2014    Lebensgefahr - der Gefährlichste Platz auf der Welt - Teil 2
22.01.2014    Voraussetzung für einen fruchtbaren Diener Gottes - Teil 1
23.01.2014    Voraussetzung für einen fruchtbaren Diener Gottes - Teil 2
24.01.2014    Ewigkeit - Was kommt nach dem Tod? - Teil 1
25.01.2014    Ewigkeit - Was kommt nach dem Tod? - Teil 2

Roland Antholzer
ist Diplompsychologe, geb. 1943, verheiratet. Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Tübingen. Während des Studiums Bekehrung zu Jesus Christus. Erst Tätigkeit mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, dann in einer Fachklinik für Suchtkranke, jetzt vollzeitlich in Schulungsarbeit und Vortragstätigkeit sowie in Gemeindeaufbauarbeit engagiert. Roland Antholzer ist 1. Vorsitzender der GIBB - Gemeindeorientierte Initiative für biblische Beratung.

27.01.2014    Was macht uns heute krank? - Teil 1
28.01.2014    Was macht uns heute krank? - Teil 2
29.01.2014    Die Ankündigung Jesu
30.01.2014    Christuszentriertes Leben
31.01.2014    Der Sündenfall



DEZEMBER

Marcel Malgo, 1958 geboren und aufgewachsen in der Schweiz, war nach seiner kaufmännischen Ausbildung im Missionswerk Mitternachtsruf unter anderem drei Jahre in Israel, und acht Jahre in Holland tätig. Heute wirkt er hauptsächlich als Prediger und Ältester in der Gemeinde des Missionswerkes Mitternachtsruf in der Schweiz. Daneben ist er Verfasser biblischer Beiträge in Broschüren und Zeitschriften.

02.12.13    Biblisches Echo in unsere Zeit
03.12.13    Pflüget ein Neues
04.12.13    Als ER Mensch wurde - Weihnachten
05.12.13    Die Bedeutung von Weihnachten
06.12.13    Harre auf Gott - Psalm 42,6
07.12.13    Der Kampf wider die Sünde - Matthäus 5, 27-32

Dieter Boddenberg. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bonn und Freiburg und war einige Jahre als Kaufmann tätig, bis er 1973 vollzeitlich in den Gemeindedienst ging. Von 1972-94 war er unter anderem Mitglied der Geschäftsführung der Christlichen Verlagsgesellschaft Dillenburg.

09.12.13    Jesus - der Rufende - der Lehrende - der Heilende
10.12.13    Sicherheit - Psalm  91, 14 und  Sprüche 18, 10
11.12.13    Hilfe - Hilflosigkeit - Jesaja 41, 8
12.12.13    Frieden - Johannes  14,27; Lukas  2,14;  Matthäus 10,34
13.12.13    Gott hat durch seinen Sohn gesprochen - Hebräer 1, 1-3
14.12.13    Lob - loben - preisen - Psalm 148

16.12.13    Moses Fürbitte -  2. Mose 34,5-7
17.12.13    Nachfolge
18.12.13    Vorbild für uns - Kolosser - 1, 7 -  4 , 12 -  2,  4
19.12.13    Lernen aus der Geschichte - Psalm  78 - Ps  105
20.12.13    Ankunft - Einzug  2 Peter  3, 3
21.12.13    Die ewige Herrlichkeit

Wilfried Plock wurde 1957 geboren. Nach Schule und Bundeswehr absolvierte er ein Missionsseminar und war anschließend in der Gemeinde (aufbau) arbeit in Karlsruhe und Mannheim tätig. Heute ist er Leiter der Konferenz für Gemeindegründung (KfG), Redakteur der Zeitschrift "Gemeindegründung" und freier Wortverkündiger in Evangelisationen und Gemeindeseminaren. Seine Heimatgemeinde ist die Freie christliche Gemeinde Hünfeld (Hessen).

23.12.13    Wenn heute Nacht dein Leben zu Ende ginge - Lukas 12,16-21

26. DEZEMBER    2. WEIHNACHTSTAG
 21:00 Uhr      Weihnachtsoratorium - Komplett


27.12.13    Neuer Anfang - wie geht es weiter? - Johannes 3, 16
28.12.13    Ist Gott anders? - Johannes 3, 16
30.12.13    Motive der Bekehrung
31.12.13    Schulung für persönliche Evangelisation - Teil 1


NOVEMBER

Dr. theol. Roger Liebi (Dipl.Mus.,B.Th.,Th.D.), Jahrgang 1958, verheiratet, sechs Kinder, studierte Musik, Sprachen der biblischen Welt (Griechisch, klassisches und modernes Hebräisch, Aramäisch, Akkadisch) und Theologie. Er ist als Bibellehrer und Referent in verschiedenen Ländern tätig. Als Bibelübersetzer hat er bisher im Rahmen von drei Projekten mitgewirkt. Ferner ist er Autor zahlreicher Publikationen. Am Whitefield Theological Seminary in Florida (USA) hat er mit einer Dissertation über den Zweiten Tempel in Jerusalem promoviert.

01.11.13    Zeichen - Der Zeit - Die Endzeitrede Jesu auf dem Ölberg Teil 2
02.11.13    Zeichen - Der Zeit - Die Endzeitrede Jesu auf dem Ölberg Teil 3

Johannes Vogel, wurde geboren 1965 in Hagen (Westfalen), verheiratet, 4 Kinder. Nach einer Ausbildung als Fotokaufmann und nach einer theologischen Ausbildung an der Freien Theologischen Fachschule Breckerfeld wurde er später 1. Vorsitzender des Bibel-Centers Freie Theologische Fachschule Breckerfeld.  

04.11.13    Die 5 W`s
05.11.13    Die Arche-  Prinzip der Hoffnung auch in der Hoffnung
06.11.13    Jeder hat eine Gabe
07.11.13    Geistliche Trennkost, Risiken und Nebenwirkungen erwünscht
08.11.13    Die Flut der Augen
09.11.13    Bist du ein Wortchrist?

Wolfgang Bühne, Publizist und Evangelist. Autor von folgenden Büchern (exemplarisch):Zum Dasein verflucht, Die Fessel der Freien

11.11.13    Die verlorenen Söhne - Nix wie weg - das Glück der Gottlosen, Teil 1
12.11.13    Die verlorenen Söhne - Wenn Seifenblasen  platzen - der Betrug der Sünde, Teil 2
13.11.13    Die verlorenen Söhne - Nicht im Traum daran gedacht - das Vaterherz Gottes, Teil 3
14.11.13    Die verlorenen Söhne - Fromm, aber nicht froh - das Elend eines verkrampften Christenlebens, Teil 4
15.11.13    Charles T. Studd:Kein Opfer zu gross. Teil 1
16.11.13    Charles T. Studd:Kein Opfer zu gross, Teil 2

Rudi Joas, ist Leiter des Missionswerk Werner Heukelbach. Das Missionswerk Werner Heukelbach in Bergneustadt ist ein überkonfessionelles Glaubenswerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, die lebensverändernde Botschaft von Jesus Christus zu verkündigen.

18.11.13    Okkultismus - das Reich der Finsternis, Teil 1
19.11.13    Okkultismus - das Reich der Finsternis, Teil 2
20.11.13    Echtes oder unechtes Christentum? Teil 1
21.11.13    Echtes oder unechtes Christentum? Teil 2
22.11.13    Wozu brauche ich Gott?
23.11.13    Der Wert einer Seele

Roland Antholzer
ist Diplompsychologe, geb. 1943, verheiratet. Studium der Psychologie und Soziologie an der Universität Tübingen. Während des Studiums Bekehrung zu Jesus Christus. Erst Tätigkeit mit verhaltensgestörten Kindern und Jugendlichen, dann in einer Fachklinik für Suchtkranke, jetzt vollzeitlich in Schulungsarbeit und Vortragstätigkeit sowie in Gemeindeaufbauarbeit engagiert. Roland Antholzer ist 1. Vorsitzender der GIBB - Gemeindeorientierte Initiative für biblische Beratung.

25.11.13    Mephiboschet - Was die Gnade vermag
26.11.13    Stäbe - 2.Mose 4
27.11.13    Unser Reichtum in Christus - Teil 1
28.11.13    Unser Reichtum in Christus - Teil 2
29.11.13    Werde was du bist!
30.11.13    Hingabe und  Zerbruch
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...

Login                                                                                           BIBEL   Copyright   Privatsphäre